Grundschule St.Sebastianus

in der Schulstraße 30, 53489 Sinzig – Bad Bodendorf, E-Mail: kontakt@grundschule-bad-bodendorf.de, Telefon: 02642 41780

Elternbrief Nr. 1 – 2013/14 – Schulstart

Liebe Eltern, herzlich willkommen im Schuljahr 2013/2014. Besonders begrüßen wir unsere neuen Erstklässler/innen sowie unsere neue Kollegin Frau Friederike Schulz und wünschen ihnen eine glückliche und erfolgreiche Schulzeit an der St. Sebastianus Grundschule in Bad Bodendorf.

Zum Schulstart möchte ich Ihnen wichtige Informationen und Termine mitteilen.

Lehrkräfte und Klassen

  • 1a Frau Knops
  • 1b Herr Stein
  • 2a Frau Schäfer
  • 2b Frau Schulz
  • 3a Frau Topalovic
  • 3b Frau Balduhn
  • 4   Frau Becker/Frau Moskopp

Veränderte Unterrichts- und Pausenzeiten

In Absprache mit dem Schulelternbeirat und laut unserer Grundschulordnung haben wir unsere Zeiten so geändert, dass nun jedes Kind wie vorgeschrieben

  • im 1. und 2 Schuljahr täglich 190 Minuten Unterricht und 50 Minuten Pause hat (im 2. Schuljahr kommen an einem Tag noch 50 Minuten hinzu).
  • im 3. und 4. Schuljahr täglich 240 Minuten Unterricht und 60 Minuten Pause hat.

Dei neuen Zeiten entnehmen Sie bitte der Tabelle.

Vollständigen Artikel lesen…

Liebe Eltern der Klasse 4, hiermit möchten wir Sie recht herzlich zu unserem 1. Elternabend in diesem Schuljahr einladen. Er findet am: Dienstag, den 03.09.2013 um 20:00 Uhr im Klassenraum Ihres Kindes statt.

Für diesen Abend haben wir folgende Gesprächsthemen geplant:
 

  1. Wahl des Klassenelternsprechers
  2. Klassenfahrt
  3. Kurze Informationen zu den einzelnen Unterrichtsfächern
  4. Verschiedenes


Wir freuen uns auf Ihr Kommen und verbleiben

mit freundlichen Grüßen Ute Moskopp und Gabi Becker

Checkliste: Was Ihr Kind für die Schule können sollte

Checkliste

Maßnahmen  zur Feststellung der geistigen Schulfähigkeit

Überprüfen Sie anhand der folgenden Fragen, ob Ihr Kind die erforderlichen körperlichen und geistigen, aber auch emotionalen und sozialen Fähigkeiten bereits besitzt oder ob es auf bestimmten Gebieten eventuell besonders gefördert werden sollte. Notieren Sie zu den Fragen jeweils „ja“ oder „nein“

Körperliche Fähigkeiten

  • Ist Ihr Kind körperlich stabil und gesund?
  • Sieht und hört es gut? Erkennt es, woher ein Geräusch kommt?
    • Kann es Geräusche zuordnen, also z. B. ein Flugzeuggeräusch erkennen und benennen?
    • Kann es einen Ball auffangen?
    • Kann es einige Meter auf der Bordsteinkante oder auf einem Strich balancieren?
    • Kann es auf einer ebenen Strecke ein kurzes Stück rückwärts gehen?
    • Kann es eine Treppe oder Leiter sicher hinauf- und hinuntersteigen?
    • Kann es komplexe Bewegungen, z. B. den „Hampelmann“, nachmachen?
    • Fährt es Fahrrad ohne Stützräder oder zumindest Roller?
    • Kann es 10 Sekunden lang auf einem Bein stehen? Kann es auf einem Bein hüpfen?
  • Kann es sich selbstständig korrekt an- und ausziehen, ohne zu lange dafür zu brauchen?
  • Kann es Schleifen und Knoten binden?
  • Hält es einen Stift korrekt mit Daumen und Zeigefinger?
  • Kann es ausschneiden und radieren?
  • Malt es gerne? Kann es sich beim Ausmalen an die Begrenzungen der Malvorlage halten?
  • Kann es einen Menschen mit mindestens sechs Teilen malen? Paare wie Arme, Beine oder Augen zählen dabei als ein Teil.
  • Kann es einfache Figuren und Formen nachzeichnen, z. B. ein Quadrat oder ein Dreieck?
  • Kann es einen Faden einfädeln und Perlen auffädeln, auch nach vorgegebenem Muster?
  • Ist es geschickt, z. B. bei der Mithilfe im Haushalt?
  • Kann es zehn Minuten oder länger ruhig auf einem Stuhl sitzen bleiben?

Vollständigen Artikel lesen…

Elternbrief Nr. 13 – 2012/13 – Umgang mit Zecken

Liebe Eltern,

die Unfallkasse Rheinland hat uns die wichtige Mitteilung zukommen lassen, dass Zecken so früh wie möglich zu entfernen sind. Für uns als Schule bedeutet dies:

Entdecken wir bei Ihrem Kind eine Zecke, so

  • verständigen wir Sie telefonisch, damit Sie selbst zur Schule kommen und die Zecke entfernen können.
  • entfernen wir die Zecke mit einer Zeckenzange und desinfizieren mit Natriumchloridlösung. Anschließend markieren wir die Stelle, damit Sie Zuhause beobachten können, ob es zu einer Veränderung der Haut kommt. Die Zecke kleben wir mit Tesafilm auf Papier und geben Sie Ihrem Kind mit, damit Sie kontrollieren können, ob die ganze Zecke entfernt wurde und die Zecke im Ernstfall für Untersuchungen herangezogen werden kann.

Vollständigen Artikel lesen…

Nach oben